Was lange Jahre als unvorstellbar galt, ist nun Realität. Autokäufer können Fahrzeuge nun auch bequem von zuhause online kaufen. Das prominenteste Beispiel hierfür ist Tesla. In nur wenigen Schritten ist das Traumauto bestellt: Fahrzeug konfigurieren, Zahlungsart wählen, Kontaktdaten eingeben, Anzahlung von 4.000€ bestätigen und Bestellung absenden.

Andere Hersteller haben ebenfalls erkannt, wie wichtig der E-Commerce-Ansatz ist und ziehen mit innovativen Kaufmöglichkeiten nach. So haben DS Automobiles, Automobilkonzern der Groupe PSA, und auch Mazda bereits Sondermodelle online zum Kauf angeboten. VW bietet auch eine Online-Reservierung auf dem eigenen Weltauto Fahrzeugportal in UK an. Jeder, der ein PayPal-Konto hat, kann hier schnell und einfach sein Wunschfahrzeug durch Anzahlung reservieren. Der weitere Kaufprozess erfolgt daraufhin mit dem zuständigen Händler.

In der deutschen Automobilbranche dagegen stellt der E-Commerce noch die Ausnahme dar. Zum einen erschwert das Rücktrittsrecht die Abwicklung, zum anderen ist es nicht ohne weiteres möglich online 170.000 € über PayPal zu überweisen. Dennoch ist der Online-Handel in der Automobilindustrie auf dem Vormarsch und wird perspektivisch eine echte Alternative zum persönlichen Kauf im Autohaus darstellen. Daher ist es ratsam, rechtzeitig auf den Zug der Digitalisierung mit aufzuspringen und die eigene Webseite auf das steigende Interesse des Marktes vorzubereiten. Es muss nicht gleich ein Online-Shop sein, denn es gibt vielfältige Funktionen, die zur Kaufanbahnung für Fahrzeuge genutzt werden können.

Dazu gehören die Abgabe eines Preisvorschlages, die Inzahlungnahme eines Fahrzeugs, die Online-Reservierung oder die Anzeige der Personen die sich gerade ein Fahrzeug ansehen.

Diese Funktionen tragen dazu bei, den Webseitenbesucher zum Kauf zu motivieren, indem sie sowohl die Wertwahrnehmung als auch den Handlungsdruck steigern.

Ob Kunden in der Zukunft ihre Autos nur noch online kaufen und der klassische Kaufprozess über das Autohaus verschwindet, lässt sich schwer beantworten. In jedem Fall wird es noch einige Zeit dauern bis der komplette Online-Kaufprozess in jedem Autohaus etabliert ist.

Haben Sie Fragen zu den vielfältigen Möglichkeiten im Bereich Online-Handel? Wünschen Sie Beratung? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Wussten Sie schon…

was Digitalisierung in der Automobilindustrie für Ihr Autohaus konkret bedeutet? Was zu einer digitalen Strategie gehört, damit Ihr Autohaus konkurrenzfähig bleibt und wie Händler ihr Potenzial nutzen können, um Autos schneller zu verkaufen? Hier erfahren Sie das und noch mehr.