06.12.2017

SSL und Absprungraten

Modix Data Update

Jetzt ist es erwiesen: etwa jeder 10te Chrome-Nutzer springt ab, wenn eine Website nicht über SSL Verschlüsselung verfügt!

Wir hatten Sie bereits in unserem letzten Blogartikel darüber informiert, dass Google in das neueste Release (Chrome 62) des in Deutschland meistgenutzten Browsers eine Funktion integriert, die Websites ohne SSL Verschlüsselung als „unsicher“ ausweist.
Es war absehbar, dass dies zu Abbrüchen führt, jetzt haben wir Beweise

Unsere Analyse
Das Google Chrome Update (Version 62) ist seit über einem Monat verfügbar. Wir haben die Auswirkungen auf die Website Performance geprüft.

Hierzu haben wir eine große Anzahl von Händlerwebsites und Fahrzeugportalen in ganz Europa analysiert, die eine HTTP-Website, also keine Website mit einem SSL-Zertifikat, haben. Wir haben uns gezielt den Datenverkehr des aktuellen Chrome-Browsers im Vergleich zu früheren Chrome-Versionen angesehen, um die Auswirkungen der neuen Warnmeldungen von Chrome 62 zu ermitteln. Diese Methode stellt sicher, dass alle anderen Faktoren eliminiert werden, die einen statistisch signifikanten Test verhindern könnten. Im Detail haben wir uns die Absprungrate, die durchschnittliche Sitzungsdauer und die Seitenaufrufe pro Sitzung als wichtigste Indikatoren für ein verändertes Besucherverhalten angesehen.

Die Ergebnisse - Absprungrate 
Unsere Analyse zeigt, dass die Absprungrate beim aktuellen Chrome 62 ohne SSL um 11,23% höher ist als bei den vorherigen Releases.  Diese Ergebnisse sind nicht überraschend - Datensicherheit ist ein sehr wichtiges Thema heutzutage. Würden Sie fortfahren, wenn die aufgerufene Website die Sicherheitswarnung „Nicht sicher“ anzeigt? Die Absprungrate ist der ideale Maßstab für die Besuchsqualität, zeigt sie doch den Prozentsatz der Besucher einer Website, die diese nach dem Anzeigen nur einer Seite schon wieder verlassen. Schließlich ist wichtig, dass Benutzer auf einer Website mehrere Seiten aufrufen, um den Inhalt aufzunehmen.

Die Ergebnisse - durchschnittliche Sitzungsdauer
Die durchschnittliche Sitzungsdauer ist die durchschnittliche Zeit, die ein Benutzer auf einer Website verbringt. Dies ist ein weiterer wichtiger Indikator, um die Leistung der Website zu bewerten. Unsere Analyse ergab, dass die durchschnittliche Dauer einer „unsicheren“ Website (ohne SSL) um 11,17% niedriger ist - also den Besuch deutlich früher beenden. 

Die Ergebnisse - Seitenaufrufe pro Sitzung
Die Seitenaufrufe pro Sitzung schließlich zeigen, ob sich Besucher intensiver mit der Website beschäftigt hatten. Auch hier die durchschnittliche Anzahl von Seiten, die ein Benutzer auf einer Website aufruft. Ihre Website ist ein wichtiges Marketinginstrument und wenn Benutzer mehrere Seiten aufrufen, zeigt dies, dass sie an Ihrem Autohaus interessiert sind. Benutzer, die in Chrome 62 unsichere Websites besuchen, bekommen während ihrer Sitzung 10.74% weniger Seiten angezeigt.

Unser Fazit
Zusammenfassend haben wir festgestellt, dass die allgemeine Interaktion aufgrund der neuen Sicherheitswarnung von Chrome 62 um ~11% reduziert wurde. Die Verbraucherinteraktion auf Ihrer Website ist ein wichtiger Erfolgsfaktor Ihrer digitalen Marketing-Strategie und die negativen Auswirkungen einer unsicheren Benutzererfahrung sollte nicht ignoriert werden. Daher empfehlen wir Ihnen dringend, ein Upgrade auf ein SSL-Zertifikat mit HTTPS durchzuführen, falls dies noch nicht geschehen ist. 

Möchten Sie mehr über die Vorteile eines SSL-Zertifikats erfahren? Bitte kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular oder rufen Sie uns unter 0261 200693-330 an.