19.10.2018

Hinter den Kulissen des Modix Support

Das Modix Support-Team stellt sich vor

Was würde ein IT-Unternehmen nur ohne Support-Team machen?

Diese Frage müssen wir uns bei Modix zum Glück nicht stellen, da Melanie und Sascha bei uns immer die erste Anlaufstelle für Fragen oder auftretende Probleme jeglicher Art sind. Zusammen haben die beiden über 7 Jahre Modix-Erfahrung. Mit geballtem Wissen rund um unsere Produkte, Systeme und die täglich anfallenden technischen Themen stehen sie Kunden wie Kollegen täglich mit Rat und Tat zur Seite.


Hier ein kleiner Einblick in die Modix Support-Welt:

Wie sieht bei Euch ein typischer Tag im Support aus und was sind eure Aufgaben bei Modix?

Sascha: Unser Tag startet immer zuerst mit einem Check aller Posteingänge wie dem Helpdesk, dem Support Postfach und unserem persönlichen Posteingang. Dann prüfen wir die Mailserver sowie  unsere internen Systeme, um zu sehen, ob es zu Support-Vorfällen kam, an die wir anknüpfen müssen oder aber alles läuft, wie es soll. Danach geht es auch schon los mit Telefonaten und Anfragen per Mail. Ziel ist es, immer innerhalb von höchstens 24 Stunden auf eine Anfrage zu reagieren.

Melanie: Wir nehmen neue Fragen auf, arbeiten noch offene Fragen ab oder geben Themen intern an die entsprechenden Abteilungen und Kollegen zur Bearbeitung weiter. Ansonsten liegen bei uns sämtliche Themen rund um die Verwaltung des Modix-Systems, Webseiten, Fahrzeugverwaltung, E-Mail-Service und Domain-Verwaltung. Die Aufgaben sind wirklich vielseitig.

Sascha: Auf jeden Fall. Außerdem arbeiten wir mit den Börsen und Datendienstleistern für die Fahrzeug-Importe oder Exporte zusammen. Für Kollegen sind wir natürlich auch immer erster Ansprechpartner für verschiedenste Themen.

Melanie: Auch Verbesserungsvorschläge unserer Kunden für unsere Produkte reichen wir intern zur Prüfung weiter und halten sie auf dem Laufenden. Das System muss schließlich einfach und verständlich für unsere Kunden sein.

Was gefällt Euch an der Arbeit im Support?

Sascha: Definitiv die Abwechslung. Kein Tag ist wie der andere. Es gibt immer wieder neue Herausforderungen und neue Fragen.

Melanie: Das sehe ich genauso. Und es ist immer wieder toll unseren Kunden zu helfen und Lösungen für Probleme zu finden.

Habt ihr durch das neue Modix Facelift der Fahrzeugverwaltung und des Modix CMS Veränderungen im Support bemerkt?

Melanie: Ja, absolut. Letztes Jahr hatten wir beispielsweise pro Woche durchschnittlich 75 Support-Anfragen. Rund um Themen wie: Wo finde ich das? Wie funktioniert dies? Was muss ich machen um …? Dieses Jahr sind es nur noch rund 65 Anfragen. Daran merkt man schon, dass das Facelift die Bedienung wesentlich einfacher gemacht hat. Weil eben genau solche Fragen weniger geworden sind.

Beschäftigt ihr euch eigentlich auch im Privaten mit IT-Themen, wo ihr doch den ganzen Tag schon damit zu tun habt?

Sascha: Ja, hobbymäßig beschäftige ich mich auch außerhalb von Modix mit IT. Das ist absolut mein Ding.

Melanie: Ich wechsle zu Hause ins Management und die Koordination für die Familie. Support mache ich daheim sowieso; das ist bei mir 24 Stunden am Tag der Fall.

Warum arbeitet ihr gerne bei Modix?

Sascha: Die Zusammenarbeit im Team mit allen Abteilungen ist einfach super und macht echt Spaß.

Melanie: Da kann ich auf jeden Fall zustimmen. Das Team bei Modix ist zu einer zweiten Familie geworden.

Modix News