05.04.18

Datenschutzerklärung zur Modix-Plattform

DSGVO Update zum 25.05.2018

Datenschutzerklärung zur Modix Plattform

Daten werden für Unternehmen zunehmend wertvoll. Schon mit der heutigen Informationstechnologie können wir große Mengen an Daten erheben , speichern und verarbeiten, was es uns ermöglicht immer bessere Produkte und optimierte Anwendererlebnisse zu entwickeln. Daten tragen somit zweifellos massiv zu Innovationen bei, aber gleichzeitig muss sichergestellt sein, dass wir dabei sehr bewusst und respektvoll mit den Personen umgehen, die diese Daten erzeugen bzw. repräsentieren. Das Recht auf Privatsphäre eines jeden Einzelnen ist in den Grundrechten verankert und hat demzufolge Vorrang vor jedwedem kommerziellen Nutzen, der zu Lasten dieser Rechte geht. Der Zweck der Datenschutzbestimmungen ist es zu gewährleisten, dass die Datenschutzrechte des Einzelnen anerkannt und geschützt werden.

Die Europäische Union führt mit der Datenschutz-Grundverordnung zum 25.05.2018, eines der weltweit bedeutendsten Datenschutzgesetze ein. Die zentrale Funktion der DSGVO besteht darin, EU Bürgern mehr Einblick und Kontrolle über ihre personenbezogenen Daten zu geben. Durch Standardisierung auf eine einheitliche Datenschutz-Grundverordnung, erhalten Unternehmen einen konkreten Leitfaden, der es ihnen ermöglicht personenbezogene Daten zu verarbeiten und dabei die Rechte des Datensubjektes (der Person) zu gewähren.

Das Kernthema der DSGVO ist die Schaffung von Transparenz in Bezug auf die Art, den Grund und den Umfang der Sammlung und Verarbeitung personenbezogener Daten.

Um Transparenz zu schaffen, müssen die folgenden Fragen beantwortet werden:

  • Wer erhebt personenbezogene Daten?
  • Wie werden Daten erhoben?
  • Warum ist es notwendig Daten zu erheben?
  • Wie werden Daten verarbeitet?
  • Werden Daten geteilt und mit wem?
  • Welche Auswirkung hat dies auf Webseitenbenutzer?
  • Welche Rechte haben Webseitenbenutzern im Hinblick auf ihre personenbezogene Daten?

Auf Webseiten sind Datenschutzerklärungen der Rahmen, in dem die Datenverantwortlichen (das Unternehmen, das festlegt wie und zu welchem Zweck personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden) die Webseitenbesucher darüber informieren, dass ihre Daten erhoben werden und zu welchem Zweck dies geschieht noch bevor diese gesammelt werden.

Die Aufgabe der Datenschutzerklärung ist es, Besuchern einer Webseite zu vermitteln, wie ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, sodass sie eine Entscheidung treffen können, ob sie ihre Daten zur Verfügung stellen möchten oder nicht. Die DSGVO betont insbesondere, dass die Datenschutzerklärung zugängig und verständlich sein muss. Um Ihnen dabei zu helfen die Vorschriften der DSGVO einzuhalten, haben wir unsere Plattform-Datenschutzerklärung den Anforderungen entsprechend aktualisiert. Darin wird ausführlich erklärt welche Technologien zur Datenerfassung verwendet werden und wie Benutzer diese verwalten können.

Wir möchten allen Modix Kunden dringend empfehlen, in ihrer Datenschutzerklärung auf diese Plattform-Datenschutzerklärung zu verlinken. Das Verlinken auf die Datenschutzerklärung der Plattform reicht allerdings nicht aus, um die Einhaltung der DSGVO Vorschriften wirklich sicher zu stellen. Wir empfehlen Ihnen eindringlich sich unabhängigen juristischen Rat zur Datenschutz-Grundverordnung einzuholen. Denn als Datenverantwortlicher sind Sie alleiniger Verantwortlicher für die Einhaltung regulatorischer Verpflichtungen, die Ihre Webseite betreffen.

Modix übernimmt durch diese Mitteilung keinerlei Zusicherung oder Gewährleistung und ist rechtlich nicht haftbar für die Folgen derer Verwendung.

Modix Verpflichtung zur Einhaltung der DSGVO

Als Datenprozessor (Unternehmen, das Daten im Auftrag unserer Kunden verarbeitet) für unsere Automobilkunden, verpflichtet sich Modix, die Standards der DSGVO zum 25. Mai 2018 für unsere Kunden zu erfüllen.

Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir ein abteilungsübergreifendes Team zusammengestellt, das alle Datenerfassungsbereiche bei Modix repräsentiert. Dieses Team wird die notwendigen Maßnahmen ergreifen um die Standards der DSGVO zu erfüllen. Unterstützt werden wir dabei von einem Team internationaler Rechtsberater von unserem Mutterkonzern Cox Automotive. Dadurch stellen wir sicher auch zukünftig auf weitere Compliance-Maßnahmen schnell zu reagieren.

Sollten Sie mehr über die DSGVO und wie diese Ihr Unternehmen betrifft erfahren wollen, dann lesen Sie unseren Blogbeitrag.

Cox Automotive über den Datenschutz:

„Bei Cox Automotive verpflichten wir uns, die Privatsphäre der Personen zu wahren, deren Daten uns anvertraut sind. Dazu gehört auch die ständige Überprüfung und Aktualisierung unserer Datenschutzpraktiken, um sicherzustellen, dass wir unsere Verpflichtungen auf der ganzen Welt konsequent erfüllen. Wir arbeiten aktiv an der Vorbereitung des Inkrafttretens der Datenschutz-Grundverordnung ab 25. Mai 2018 um bis zu diesem Zeitpunkt die Anforderungen komplett erfüllen zu können. Im Rahmen dieser bereichsübergreifenden Bemühungen prüfen wir auch unser Produktangebot daraufhin, wie wir unsere Kunden bei der Verwaltung ihrer eigenen Compliance-Verpflichtungen gemäß der neuen Verordnung unterstützen können.

Wir sind zuversichtlich, dass die innovativen, integrierten Produkte von Cox Automotive es unseren Kunden ermöglichen werden, die Art und Weise zu verändern, wie die Welt Autos kauft, verkauft und besitzt und gleichzeitig die sich wandelnden Anforderungen der globalen Regulierungslandschaft zu erfüllen.“