Es ist über zwei Jahre her, dass Modix durch den Lockdown sein Büro schließen musste.

Angesichts der Pandemie traf das Unternehmen alle Vorsichtsmaßnahmen und ermutigte alle Teams, von zu Hause aus zu arbeiten. Denn Gesundheit und Sicherheit gehen gewiss vor.

Es war eine unerwartete Veränderung. Der neue Arbeitsrhythmus und die unvorhergesehenen Herausforderungen, die mit der Arbeit von zu Hause aus verbunden sind, erfordern Zeit und Geduld. Aber wir sind stolz darauf, wie schnell sich unsere Teams an die neue Arbeitsumgebung angepasst haben.

Mandy, QA Analyst bei Modix, gibt uns einen kleinen Einblick in ihre Erfahrungen mit Home-Office.

Was ich am meisten vermisse.

Ich vermisse den Smalltalk, während ich mir einen Kaffee mache oder mit Kollegen* spazieren gehe, um in der Nähe zu Mittag zu essen. Außerdem vermisse ich es, mein Team persönlich zu sehen und nicht nur ein verschwommenes Bild von ihnen auf dem Bildschirm zu haben.

Was sind die Schwierigkeiten?

Da mein Zuhause jetzt mein Arbeitsplatz ist, fällt mir manchmal die Decke auf den Kopf. Es ist wichtig geworden rauszukommen, selbst wenn es nur ein Spaziergang zum Bäcker oder eine schnelle Besorgung ist. Früher waren diese Dinge eine tägliche Aufgabe, aber jetzt freue ich mich darauf mich zu bewegen.

Die Trennung von Privat- und Berufsleben ist eine Herausforderung, sowohl körperlich als auch geistig. Als ich ins Home-Office geschickt wurde, richtete ich mir eine kleine Ecke im Wohnzimmer ein. Mir war aber nicht klar, wie anstrengend es sein würde, mein Home-Office im Herzen meines Familienlebens zu haben. Während der Familienmahlzeiten schaute ich über meinen Bildschirm und bemerkte kleine Dinge, die im Haushalt zu erledigen waren. Zum Bespiel die Fenster mussten geputzt und der Schrank umgeräumt werden. Diese Gedanken lenkten mich ab und führten zu „hausgemachtem” Stress.

Nach ein paar Monaten richtete ich schließlich ein richtiges Büro in einem separaten Raum ein. Die mentale Veränderung war eine sofortige Erleichterung.

Eine weitere Herausforderung war der Aufbau von Arbeitsbeziehungen. Die Kollegen hatten während der Besprechungen oft ihre Kameras ausgeschaltet, was zu einem Gefühl der Unsicherheit führte, da ich ihre Gesichter nicht sehen konnte. Ich vermisste die nonverbale Kommunikation. Ich habe mich richtig gefreut, als das Einschalten der Kamera schnell zur Gewohnheit wurde. Die Leute hatten sich schließlich an den neuen digitalen Arbeitsplatz gewöhnen können.

Die Vorteile liegen auf der Hand.

Ich habe es genossen, die Kollegen – die mit eingeschalteter Kamera – in ihrer häuslichen Umgebung zu sehen, mit ihren Kindern oder Haustieren, die gelegentlich auf den Bildschirm schauen. Dies verbesserte die zwischenmenschlichen Beziehungen, da ich in das Privatleben meiner Kollegen “eingeladen” wurde.

Mein Arbeitsweg hat sich auf eine Minute reduziert, die ich zu Fuß in mein Heimbüro gehen kann. Das spart Kraftstoff und reduziert die Emissionen. Ich muss nicht mehr bei Eis, Schnee oder Dunkelheit fahren.

Ich vergeude morgens keine Zeit mehr mit der Frage, was ich anziehen soll. Es ist toll, dass die Hosen nicht unbedingt zu den Oberteilen passen müssen, wenn ich vor dem Computer sitze.

Ich kann meinen Sohn nach der Schule mit einem leckeren Mittagessen empfangen, das auf ihn wartet. Auch nach meiner 92-jährigen Nachbarin zu sehen ist jetzt möglich und gibt mir ein Gefühl der Genugtuung. Im Sommer ist es wunderbar, das Mittagessen draußen auf meiner Gartenterrasse mit Blick auf die Felder zu genießen.

Wenn ich an all diese Vorteile denke, ist das Home-Office ein Segen. Ich möchte nicht regelmäßig ins Büro zurückkehren, aber ein gelegentlicher Bürobesuch -sobald die Pandemie dies zulässt- wäre eine schöne Abwechslung.

Auf den Punkt

Viele, die sich diese Art des Arbeitslebens nie hätten vorstellen können und die es ausprobiert haben, lieben es. Aber nicht jeder hat eine glückliche Geschichte zu erzählen. Natürlich gibt es auch Schattenseiten, die nicht zu leugnen sind. Der Versuch, eine Besprechung am Küchentisch abzuhalten, während im Hintergrund gelangweilte Kinder oder ein genervter Ehepartner sitzen, kann sehr anstrengend sein. Zu Hause gibt es vielleicht keinen Platz für eine eigene Büroecke, und der einzige ruhige Ort ist vielleicht der Keller.

Covid-19 hat unser Arbeitsleben verändert. Wir wissen vielleicht noch nicht, in welchem Ausmaß, aber es hat eindeutig zu einer einmaligen Gelegenheit geführt, unsere Art zu arbeiten und die Art und Weise, wie Unternehmen geführt werden, zu überdenken. Die neue Arbeitsweise bringt viele Herausforderungen mit sich, aber auch Vorteile für den Einzelnen, das Unternehmen und die Umwelt.

Die Rückkehr ins Büro

Unser neues, modernes Büro in Koblenz ist bereit, seine Türen für Kollegen zu öffnen, die es kaum erwarten können, an die Arbeit zurückzukehren. Unser Büro ist ein Ort der Zusammenarbeit, Problemlösung, Innovation und Verbundenheit. Und es geht nicht darum, wie viele Tage man in ein Büro geht, sondern zu welchem Zweck.

Viele Teammitglieder vermissen soziale Interaktion oder haben keinen geeigneten Ort, um von zu Hause aus zu arbeiten. Andere wiederum, wie Mandy, haben ihr Homeoffice richtig genossen.

Das Beste daran ist, dass alles möglich ist! Zusammen mit Cox Automotive Europe gibt Modix unseren Mitarbeitern die Möglichkeit, die Flexibilität zu behalten, die sie in den letzten zwei Jahren genossen haben. Modix hat die Wünsche unserer Teams berücksichtigt, so dass alle Mitarbeiter selbst entscheiden können, was für ihre gesunde und glückliche Work-Life-Balance am besten ist.

Das Wichtigste ist, sich daran zu erinnern, dass Arbeit das ist, was man tut, und nicht das, von wo man arbeitet.

*Sämtliche Personenbezeichnungen beziehen sich gleichermaßen auf alle Geschlechter. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet.

Wussten Sie schon…

dass wir bei Modix Teil einer erstaunlichen globalen Kultur sind. Und unsere Mitarbeiter stehen im Mittelpunkt unseres Handelns. Wir suchen nach weiteren brillanten Köpfen für unsere internationalen Teams. Die offenen Stellen finden Sie hier.

Schauen Sie einfach vorbei!